A Free Template From Joomlashack

A Free Template From Joomlashack

PDF  | Drucken |  E-Mail


     Der Teutoburger Wald
 

  Ein geologischer Streifzug

durch das Tecklenburger Land

von Werner u. Anni Altemöller

 

 

Dieser 16mm Film ist ein geologischer Streifzug durch das Tecklenburger Bergland von Hörstel bis Bad Iburg. Er soll vor allem auch die Wanderer ansprechen und sie anregen, nicht nur die Landschaft zu sehen, sondern sich auch mit ihrer Entstehung und mit der Erdgeschichte zu befassen.

Es lohnt sich, denn das Bergland hat ein ehrwürdiges. Alter. Der eigentliche Teutoburger Wald , der sich einst 1000 Meter hoch  erhob, wurde vor 65 Millionen Jahren aufgefaltet. Man trifft jedoch auf Erdformationen, die 300 Millionen Jahre alt sind und bis in die Karbonzeit zurückreichen.

Sie treten zum Beispiel am Schafsberg bei Ibbenbüren zutage. Das Landschaftsbild des Teuto- burger Waldes war durch Jahrmillionen steter Wandlung unterworfen. Die jüngste große Unwand- lung fand in der Eiszeit statt. Die Gletscher erstreckten sich damals bis zum Haarstrang im süd- lichen Münsterland.

Die Erdgeschichtliche Entwicklung wird im Wechsel von Dokumentarauf- nahmen, Zeichnungen und Modellen im Film sehr verständlich dar- gestellt. 

Ablagerungen und Klippenbildung werden erläutert. Zwischendurch erscheint immer wieder die herrliche Landschaft des Tecklenburger Lan- des. Hierdurch verläuft der Teuto in drei verschiedene Höhenzüge.

Der südliche Höhenzug ist der Plänerkalkrücken, der bei Bevergern seinen Anfang nimmt,über Dörenhe und Broch- terbeck verläuft und ab Tecklenburg den Hauptkamm bildet.Der mittlere Höhenzug ist der bei Hörstel beginnende und sich bei Leeden in Einzelberge auflösende Sandstein- rücken. Der nördliche Höhenzug wird von der Hüggel- gruppe, die bei Westercappeln her in Richtung Iburg verläuft, gebildet. Bei Bad Iburg vereinen sich die drei Höhenzüge zu einem gemein- sammen Kamm.

Der Film idyllisch gelegende Bauernhöfe, verweilt in der Stadt Tecklenburg mit ihren Fachwerk- bauten, folgt über Strecken des Hermannweges, dem hervoragend ausgeschilderten Kammweg des Teutoburger Waldes, der selbst bei Regenwetter gut begehbar ist. Der Wande- rer sollte jedoch gelegentlich auf Parrallelwege auswei- chen, da sie wunderschöne Ausblicke in die münster- ländische Parklandschaft oder in das Osnabrücker Hügel- land gewähren.

Obwohl der Film außerordendlich lehrreich ist und eine Fülle geoogisch Wissenswertes vermittelt, ist er denoch unterhaltsam gemacht.

Besonders erfreut er immer wieder mit seinen bezauberten Land- schaftsaufnahmen. Er wird dem Teutoburger Wald gewiss manchen neuen Freund gewinnen bzw. alte Freundschaften zu das "vor der Haustür liegende" Hügelland im Norden Westfalens vertiefen helfen.

 

 

 

 

Dieser Film führen wir auf Wunsch in allen Gruppen und Vereinen vor.

Demnächst ist dieser Film auch als Videokassette oder DVD erhältlich.

             Unsere Kontaktadresse lautet:

                          E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

                                  Telefon: 02552-4315

 

 

 

 

 

 

 

Text

 
 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack